FF Himberg: 15 Sturmeinsätze in Himberg

Kurz vor 18 Uhr fegte ein kurzes, aber heftiges Unwetter über Himberg und die nahe Umgebung. Geradezu zeitgleich gingen zahlreiche Notrufe in der Feuerwehr-Abschnittsalarmzentrale in Schwechat ein.

Um 17:41 Uhr erfolgte die erste Alarmierung der Feuerwehr Himberg. Im Minutentakt folgten dann weitere Meldungen zu in Summe 14 Einsatzadressen. Das Schadensbild streckte sich über ausgerissene Fenster, umgestürzte Bäume, verkehrsbehindernde Baumstämme, lose Dachziegel, lose Gegenstände und einen beschädigten Rauchfang.

Um 20:19 Uhr folgte die Meldung zum vorerst letzten Einsatz, einem umgestürzten Baum. In Summe standen 23 Mann mit 5 Fahrzeugen, unter der Einsatzleitung von Kommandantstellvertreter OBI Wolfgang Ernst, über 2 Stunden im Einsatz.

Quelle: FF Himberg, SB Manuel Ben-Mohamed