BFKDO Hollabrunn: Unwetter über Klein Höflein (Retz)

Hagel und 40mm Niederschlag in 15 Minuten

Am Montag, den 17. August 2009 ging um ca. 14:50 ein heftiges Unwetter über die Ortschaften Klein Höflein, Klein Riedenthal und Unternalb nieder (Großraum Retz). Insgesamt 7 Feuerwehren, 13 Fahrzeuge mit ingesamt 67 Mann rückten umgehend zum Einsatz aus. 5 davon waren alleine in Klein Höflein im Einsatz, um diverse Keller auszupumpen, Fahrzeuge aus den Fluten zu retten, Dächer zu sichern, Häuser und Straßen vom Schlamm zu reinigen.

Einsatzleiter Edwin Neubauer von der FF Klein Höflein: "Alles ging so schnell, innerhalb von wenigen Minuten trat der Altbach über die Ufer. Das letzte schlimme Hochwasser, an das ich mich erinnern kann, war 1962". Sehr hilfsbereit zeigte sich auch die Ortbevölkerung, die den schwer getroffenen Familien sofort Unterstützung anbot. "Ich hab schon viel gesehen, aber so etwas bis jetzt noch nicht", so Günter Bauer der FF Retz, der schon seit über 44 Jahren bei der Feuerwehr ist. Besonders viel Engangment zeigte die Familie Forster, die im letzten Augenblick mit Hölzern und ransparenten die Kirche vor den Fluten gesichert hat.

"Das Wasser kam von allen Seiten, über die Weinberge, aus dem Kanal und vom örtlichen Bach", so die schwer vom Hochwasser getroffene Beatrix Rauch, deren Hausen am schlimmsten getroffen wurde. "Was soll ich sagen, ich hab nichts mehr" so die verzweifelte Besitzerin.

Später wurden zusätzlich noch Kräfte der FF Watzelsdorf und Zellerndorf alarmiert.

Somit rückten insgesamt 9 Feuerwehren mit 15 Fahrzeugen und insgesamt 79 Mann zum Einsatz aus. 7 Wehren waren alleine in Klein Höflein im Einsatz um diverse Keller auszupumpen, Fahrzeuge aus den Fluten zu retten, Dächer zu sichern, Häuser und Straßen vom Schlamm zu reinigen.

Etwa 30 Häuser wurden schwer vom Hochwasser getroffen. Teilweise haben Hagelkörner Löcher in die Fassaden geschlagen. Vermutlich ist lokal auch mit Ernteausfällen in den Weinbergen zu rechnen.

Die wichtigsten Arbeiten an den Häusern waren bis 20 Uhr abgeschlossen, in den nächsten Stunden werden von den Kräften noch die Straßen gereinigt.

Im Einsatz standen:

FF Unternalb
FF Unterretzbach
FF Kleinhöflein
FF Kleinriedenthal
FF Obernalb
FF Retz
FF Ragelsdorf
FF Watzelsdorf
FF Ziersdorf

Quelle: BFKDO Hollabrunn