FF Statzendorf: Jährliche Atemschutztauglichkeitsüberprüfung

Seit letztem Jahr muss sich jeder Atemschutzgeräteträger in Niederösterreich einem jährlichen Fitnesstest unterziehen. Dieser wird in der Freiwilligen Feuerwehr Statzendorf üblicherweise im Dezember und Februar abgehalten und umfasst mehrere Stationen.

Zu Beginn gilt es, eine Wegstrecke von 100 Metern mit und ohne Belastung (simuliert durch Wasserkanister) zurückzulegen, danach steht der Auf- und Abstieg über 180 Stufen auf dem Programm. Es folgt der Hindernisparcours, sowie das Schlagen eines LKW-Reifens über 3m und zuletzt das Einrollen eines 15 Meter langen Feuerwehrschlauches.

Über 20 Feuerwehrmitglieder haben sich an diesem Freitag Abend für die fordernde Übung Zeit genommen, welche vom Roten Kreuz Herzogenburg medizinisch überwacht wurde. Bedanken möchte sich die Freiwillige Feuerwehr Statzendorf auch bei der Freiwilligen Feuerwehr Herzogenburg Stadt für das Wiederbefüllen der verbrauchten Atemschutzflaschen.

Alle Kameraden konnten den Finnentest mit Bravour bewältigen.

Quelle: FF Statzendorf, LM Markus Kral

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!