FF Judendorf-Straßengel: Menschenrettung am Kugelberg in Judendorf-Straßengel

Übungsalarm für die Feuerwehr Judendorf-Straßengel – Gärgasunfall, Person in Silo, Menschenrettung erforderlich! – so lautete der Einsatzbefehl von der Landesleitzentrale Steiermark an die Feuerwehr Judendorf-Straßengel, nach der Sirenenalarmierung am Samstag, den 12.07.2014 um 15:06 Uhr.

30 Mann der Freiwilligen Feuerwehr Judendorf-Straßengel rückten mit 5 Fahrzeugen unter der Leitung von HLM Ing. Rainer Pongratz zum Einsatzort, im Konvoi aus. Kurz vorm Einsatzort versperrten mehrere umgestürzte Bäume die Zufahrt zu den Wirtschaftsgebäuden. Sofort reagierte der Einsatzleiter und lies die Bäume mittels Motorkettensägen entfernen. Am eigentlichen Einsatzort angekommen, erwarteten den Einsatzkräften aufgeregte Bewohner, welche sofort bekannt gaben, dass eine Person in den Silo gestürzt ist.

Schnell reagierte der Einsatzleiter und gab den 4 Gruppenkommandanten sofort diverse Aufträge um die Schadenslage zu bearbeiten. Unter schwerem Atemschutz konnte die Person im Silo gefunden und mittels Korbschleiftrage aus dem Gefahrenbereich gerettet werden. Die anwesenden Feuerwehrärzte FA Dr. Matthias Fritz (Unfallchirurg) sowie EFA Dr. Heribert Lischnig kümmerten sich anschließend sofort um den Verletzten.

Noch während der Verletztenrettung aus dem Silo schreckten zwei Explosionen aus dem angrenzenden Wald die Einsatzkräfte. Sofort wurde auf diese neue Schadenslage reagiert und der Einsatzleiter erkundete zusammen mit einem Gruppenkommandanten den vermutlichen Ort der Explosion. Hier kam bereits eine weitere Person den Einsatzkräften völlig erschöpft aus dem Wald entgegen. Der Forstarbeiter gab die Information weiter, dass sein Kollege durch einen umgestürzten Baum verletzt worden ist, er jedoch völlig erschöpft den Einsatzkräften nicht den Unfallort zeigen kann.

Als erste Sicherheitsmaßnahme wurde großräumig im Wald eine Sicherheitszone mittels Absperrband errichtet. Mittels einer Suchkette von Feuerwehrmännern und der Wärmebildkamera wurde der verletzte Waldarbeiter rasch gefunden. Nachdem die Person ansprechbar war, konnte die Rettung ebenfalls mit einer Korbschleiftrage durchgeführt und anschließend den Feuerwehrärzten übergeben werden.

Zum Glück handelte es sich bei diesen Ereignissen um eine geplante Übung welche von den Kameraden LM Gernot Sabathi und HFM Ing. Stephan Tauschmann organisiert wurde.

Nachdem alle Einsatzaufträge abgearbeitet wurden, trafen sich alle Feuerwehrkameraden zur Verpflegung am Vorplatz des Wirtschaftsgebäudes von Gemeinderat Friedrich Steinwender.

Nach einer kurzen Ansprache von den Übungsorganisatoren und dem Einsatzleiter bedankte sich Abschnittskommandant ABI Bernhard Konrad als zuständiger Feuerwehrkommandant für die Durchführung dieser wirklich tollen Übung sowie bei Gemeinderat Friedrich Steinwender für die Zurverfügungstellung seines Eigentums.

Eingesetzte Kräfte:

Kommandofahrzeug
Mannschaftstransportfahrzeug
Rüstlöschfahrzeug mit 2000 L
Tanklöschfahrzeug mit 4000 L
Löschfahrzeug mit Bergeausrüstung
mit 30 Feuerwehrmitglieder

Quelle: FF Judendorf-Straßengel

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!