Schadenslage

Abschnittsübung im BFV Graz-Umgebung, Abschnitt 6

Am Abend des 29.10.2018, während vielerorts im Land die Feuerwehren im Unwettereinsatz standen, hielten die zwölf Feuerwehren des Abschnittes 6 im Bereichsfeuerwehrverband Graz-Umgebung (BFVGU) ihre diesjährige gesetzliche Abschnittsübung ab. Annahme war eine Hilfeleistung im Katastrophenhilfsdienst (KHD). Mehrere Schadenslagen mussten dabei auf dem Gelände eines Industriebetriebes behoben werden. …weiterlesen

Webmaster


Sturmeinsätze im Bezirk Deutschlandsberg

Bereits in den Abend- und Nachtstunden des 11. Dezember wurden einige Feuerwehren des Bereiches Deutschlandsberg aufgrund der orkanartigen Windstärken zu Unwettereinsätzen alarmiert. Ab den frühen Morgenstunden des 12. Dezember war die Anzahl der Einsätze nicht mehr überschaubar. …weiterlesen

Webmaster


Fordernde Herbstübung - Großbrand nach Verkehrsunfall

Großbrand nach Verkehrsunfall

Es kommt meistens anders, als man denkt. Dem Einsatzleiter Konrad Remplbauer bot sich nämlich bei der diesjährigen Herbstübung der Freiwilligen Feuerwehr Hagenberg am Einsatzort eine weitaus umfangreichere Schadenslage, als das Alarmstichwort „Verkehrsunfall eingeklemmte Person – Fahrzeugbrand vermutet“ anfangs erahnen ließ. …weiterlesen

Webmaster


KHD Übung in Bad Radkersburg

Bereits um 03:20 Uhr starteten wir vom Feuerwehrhaus aus nach Radkersburg. Insgesamt sind bei dieser Übung über 1.500 Feuerwehrmänner eingesetzt. Hauptziel ist die Bewältigung von Großschadenslagen aufgrund von Überschwemmungen (So wie wir von der FF Hainersdorf auch in Donnersbachwald beim Unwetter Hilfseinsatz, damals leider Ernstfall, dabei waren). …weiterlesen

Webmaster


KAT-Einsatz am Wochenende

Das schöne Wetter heute Samstag nutzen viele Mitglieder unserer Freiwilligen Feuerwehren nicht zum Entspannen, sondern um bei den Aufräum- und Reinigungsarbeiten im Bezirk Liezen mit anzupacken. Seit 06:30 Uhr arbeitet der Bereichsführungsstab im Rüsthaus Öblarn. Nach und nach werden die eintreffenden KAT-Einheiten über die Lage durch die Stabstellen eingewiesen und erhalten ihre Einsatz-Aufträge (Fotos). 35 Feuerwehren mit 209 Mann stehen derzeit mit 69 Fahrzeugen im Katastropheneinsatz. Bis gestern wurden bereits weit über 1.000 Einsatzstunden aufgewendet. …weiterlesen

Webmaster