Eisrettungsübung am Moldaustausee mit der ÖWR Laakirchen

Ein ganz besonderer Übungstag stand für sechs Mitglieder der Feuerwehr Ohlsdorf am Samstag, den 25. Februar 2012 auf dem Programm. Erstmals in der Feuerwehrgeschichte der Ohlsdorfer Feuerwehr nahmen Kameraden an einer Übung im Ausland teil. Mit Unterstützung der Österreichischen Wasserrettung, Ortsstelle Laakirchen konnten die Kameraden an einer gemeinsamen Übung am Moldaustausee in Tschechien teilnehmen.

Als Wasserwehrstützpunkt sind zahlreiche Kameraden der Feuerwehr Ohlsdorf bestens ausgebildet, um Personen, Tiere oder sonstige Gegenstände aus dem Wasser zu retten oder zu bergen. Da bei zugefrorenen Flüssen, Teichen oder Seen kein Boot bzw. keine Zille eingesetzt werden kann, müssen auch andere Techniken geübt werden. Hierbei sind die Kameraden der Wasserrettung bestens ausgebildet und auch ausgerüstet. Deshalb war es uns wichtig mit den eigenen Feuerwehrgerätschaften, welche zur Verfügung stehen, ein Training zu absolvieren bzw. beizuwohnen.

Die besten Voraussetzungen findet man z.B. am Moldaustausee in Tschechien. Der Stausee ist über den Wintermonaten mit einer sehr dicken Eisfläche fast vollständig zugefroren. Die Wasserrettung übt bereits seit Jahren dort. Am Übungstag nahmen nicht nur Wasserrettungsmitglieder aus Österreich und der Tschechei an der Übung teil. Auch Feuerwehrkameraden aus Tschechien zeigten die verschiedensten Techniken vor, um Menschen aus dem kalten Wasser zu retten.

Mit Leitern, Gummischläuchen oder Rettungsleinen kann man im Ernstfall bereits Menschen aus dem Wasser retten, ohne selbst in Gefahr zu geraten. Natürlich gibt es speziell für die Eisrettung entwickelte Gerätschaften welche bei uns aber meist nur von der Wasserrettung im Einsatz stehen. Mit verschiedenen Arten von Luftmatratzen oder mit einen Surfbrett ist es ebenfalls möglich zum Retter zu werden. Auch speziell angefertigte Geräte mit Motor werden dabei bereits eingesetzt. Wichtig, egal bei welcher stärke der Eisfläche, ist das Gewicht so großflächig wie nur möglich auf das Eis zu legen umso dieses zu verteilen.

Die Zusammenarbeit mit der Wasserrettung wurde durch die Übung wieder vermehrt vertieft und so konnten alle Teilnehmer genügend Wissen mit nach Ohlsdorf bringen. Für das laufende Jahr ist eine weitere Übung mit den Kameraden der ÖWR Ortstelle Laakirchen geplant.

Wir bedanken uns recht herzlichst für die Organisation und für Erklärungen während der Übung. Für die Einsatzkräfte der Feuerwehr war es sehr lehrreich und es konnten wichtige Sicherheitsaspekte mit nach Hause genommen werden.

Video zur Übung unter

Quelle: FF Ohlsdorf