HFW Villach: Tierische Einsätze für die Hauptfeuerwache

Heute Nachmittag kam es gleich zu 2 tierischen Einsätzen für die Hauptfeuerwache Villach. Gegen 14 Uhr kam ein Villacher Bürger mit einer Äskulapnatter in einem Kübel direkt zur Hauptfeuerwache.

Die Schlange hatte sich in ein Netz so unglücklich verfangen, dass sie sich nicht selbst befreien konnte. Vorsichtig entfernte ein Team unsere Wache mittels Schere das Tier aus seiner Lage. Daraufhin wurde sie am nahe gelegene Gail Ufer in die Freiheit entlassen.

Knapp 2 Stunden später meldete eine besorgte Frau über den Feuerwehr Notruf, dass ein Vogel sich im Bereich der Dachuntersicht eines Mehrparteienhauses im Stadtteil Untere Fellach auf etwa 12 Meter Höhe verfangen hatte und noch zappelte.

Von der Drehleiterbesatzung konnte der Vogel binnen kürzester Zeit aus seiner misslichen Lage befreit und verletzt zur weiteren Versorgung in das Villacher Tierheim gebracht werden, berichtet Einsatzleiter OLM Helmut Hausmann.

Unsere Tierretter leisteten auch hier wieder ausgezeichnete Arbeit und unterstreichen die Tierliebe unserer Wache.

Quelle: ÖA Team HFW Villach