HFW Villach: Zwei Hunde aus Kanalrinne gerettet

Gegen halb 9 Uhr morgens verständigte eine besorgte Hundebesitzerin über den Notruf 122 die Feuerwehr und meldete das ihre zwei Hunde im Bereich des Radweges bei der Drau in einen wasserführenden Abwasserkanal gestürzt seien. Unverzüglich rückten die Hauptfeuerwache Villach mit mehreren Fahrzeugen sowie die örtlich zuständige FF Fellach aus.

Am Einsatzort wurde nach kurzer Erkundung festgestellt, dass sich die beiden Hunde in einem rund 4 bis 5 Meter tiefen nach oben offenen Abwasserkanal, welcher in die Drau mündet, befanden. Unverzüglich wurden zwei Leiterteile des Rüstlöschfahrzeuges zu den Hunden über die steile Uferböschung hinuntergelassen, erzählt Einsatzleiter Oberbrandmeister Scharf Alexander von der Hauptfeuerwache Villach.

Ein Feuerwehrmann stieg zu den Hunden in den Kanal, sicherte sie mit Leinen und einem Gurt und so konnten die Tiere mit vereinten Kräften über die Leiter hochgezogen werden.

Nach rund 30 Minuten konnten die Hunde mit den Namen „Franz Josef“ und „Robbie“ ein bisschen durchnässt aber unverletzt der überglücklichen Besitzerin übergeben werden.

Quelle: ÖA Team HFW Villach

Scroll to top