FF Mariazell: Menschenrettung aus der Salzaklamm

Am 12.07.2016 um 15.20 Uhr wurde die Feuerwehr Mariazell mittels Sirene, Pager und SMS zu einer Menschenrettung in die Salzaklamm alarmiert. Die FF-Mariazell rückte mit 15 Mann und den Fahrzeugen KRF-S, TLFA 3000, SRF und MTF zum Einsatzort aus.

Eine Wandergruppe war auf dem Weg von der Rasing über die Salzaklamm ins Halltal als einer der Wanderer auf Grund der extremen Regenfälle stürzte und über einen Abgrund in die Salza fiel. Für den nicht ortskundigen Notrufer war es sehr schwer genaue Angaben zum Einsatzort zu machen. Aus diesem Grund wurde eine Suchaktion gestartet.

Durch die gute Zusammenarbeit der Einsatzkräfte konnte das Suchgebiet schnell eingegrenzt, die verletzte Person gefunden und vom Roten Kreuz notärztlich erstversorgt werden.

Weil der Einsatzort weit weg von einer Straße eingebettet in einer Schlucht lag, wurde der Notarzthubschrauber Christophorus15 angefordert. Mittels Bergetau gelang es der Hubschrauberbesatzung den Verletzten aus der Klamm zu retten und weiter ins LKH Amstetten zu fliegen.

Weiters im Einsatz:

Exekutive
Rotes Kreuz Mariazellerland mit 4 Fahrzeugen, 8 Sanitäter, 1 Notarzt
Notarzthubschrauber C15

Quelle: FF Mariazell, FM Christian SPROSEC

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!