Schwerer Motorradunfall auf der B99 zwischen Hüttau und Pöham

Die FF-Hüttau wurde am 15.05. um 20:00 Uhr von der LAWZ Salzburg über Sirene und Pager alarmiert. Nach wenigen Minuten rückten Tank Hüttau und Pumpe 1 Hüttau aus.

In der Nachbargemeinde Pöham, bei Straßenkilometer 5,4 der B99 kam ein 19jähriger Motorradfahrer aus dem Bezirk Pongau in einer Linkskurve über das unbefestigte Straßenbankett hinaus und prallte gegen die Leitschiene. Das Motorrad schlitterte rund 15 Meter weiter. Der Lenker stürzte darauf hin in den angrenzenden Fritzbach und blieb dort schwer verletzt im Uferbereich liegen. Unsere Aufgabe nach Eintreffen am Unfallort war die Rettung des Verletzten, welche in Abstimmung mit den Notartzt des bereits vor Ort bedindlichen Rettungshubschraubers Martin 1 geschah. Der junge Pongauer wurde mit schweren Beinverletzungen in das Krankenhaus Schwarzach geflogen. Einsatzende war um 20:45 Uhr.

Eingesendet von OFK_Huettau

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!