FF Gröbming: Atemschutzübung des Abschnittes Gröbming

Bei der Abschnittsatemschutzübung am 08. Juli 2005 in Stein an der Enns wurde ein Brand im Kellergeschoss der Hauptschule angenommen von dem mehrere Schüler eingeschlossen seien. Als Einstiegsmöglichkeit wurde ein 60 cm breiter Schacht im Innenhof genutzt, der direkt in einen Schutzraum führt, in den sich die Eingeschlossenen zurückgezogen hatten.

Im Vordergrund der Übung stand neben dem taktisch richtigen Vorgehen der einzelnen Trupps - im Speziellen das richtige Öffnen bzw. Sichern von Türen unter Ausnützung einer Deckung - die Überprüfung der psychischen Belastbarkeit der Atemschutzgeräteträger - Verhalten in engen Räumen - sowie, wie bereits bei den letzten AS-Übungen, die Automatisierung des Einsatzes der im Vorjahr angeschafften Atemschutzüberwachungssysteme.

Die Jungfeuerwehrmänner der FF Stein/Enns, die wir unglücklicherweise genau zu Ferienbeginn in der Hauptschule "eingesperrt" hatten, wurden nach geglückter Rettungsaktion in die verdienten Sommerferien entlassen.

https://www.feuerwehr-groebming.at

Quelle: online eingesendet von ""ffgb"