BFV Graz-Umgebung: Verkehrsunfall in Gratwein-Straßengel

Am Nachmittag des 18.05.2021 heulten für zwei der vier Feuerwehren der Großgemeinde Gratwein-Straßengel die Sirenen. Die über Florian Steiermark gleichzeitig alarmierten Freiwilligen Feuerwehren Gratwein und Judendorf-Straßengel wurden zu einem Verkehrsunfall mit einer vermutlich eingeklemmten Person alarmiert.

Vor Ort bot sich folgendes Bild: Ein PKW kam unter einer Treppe zum Stillstand. Zuvor erfasste das Fahrzeug eine Person auf einem Gehsteig.

Gemeinsam mit dem Roten Kreuz und den First Respondern wurden die Verletzten betreut. Zeitgleich wurde ein zweifacher Brandschutz aufgebaut und mit Polizei und Feuerwehr eine Umleitung eingerichtet.

Während der Arbeiten der Einsatzorganisationen kam es aufgrund von Schaulustigen immer wieder zu gefährlichen Situationen auf der Landesstraße. Daher wurde diese in der Folge zur Gänze gesperrt. Der Verkehr wurde über das Gratweiner Zentrum geleitet.

Nachdem die verletzten Personen vom Rotes Kreuz und vom Rettungshubschrauber in die Spitäler transportiert wurden, konnte das verunfallte Fahrzeug mittels Seilwinde aus der misslichen Lage geborgen und einem Abschleppdienst übergeben werden. Letztlich mussten noch geringe Mengen an Betriebsmittel mit Bindemittel gebunden und kontaminiertes Erdreich abgetragen werden.

Die zwei Feuerwehren standen unter der Leitung von Oberbrandinspektor Kevin Stessel im Einsatz. Rotes Kreuz und die Polizei rückten ebenfalls mit einem Großaufgebot an.

Eingesetzte Kräfte:

FF Gratwein mit RLFA, LKWA und MTFA mit 15 Mann/Frau
FF Judendorf-Straßengel mit RLFA, LFBA, KDT und MTFA mit 25 Mann/Frau

ÖRK Gratkorn: 3x RTW und 1x NAF mit 8 Mann/Frau
First Responder
Polizeiinspektion Gratwein mit mehreren Sektorstreifen

Bericht: OBI Kevin Stessel, FF Gratwein

Quelle: BFV Graz-Umgebung, HBM Roman Hußnigg-Peukert, Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit Abschnitt 6