FF Statzendorf: Schwerverletzer bei Frontalzusammenstoß

Zu einem schweren Verkehrsunfall wurden die Freiwilligen Feuerwehren Statzendorf, Kuffern und Hausheim-Noppendorf alarmiert. Der Einsatzort befand sich auf der L100 Richtung Krems. Zwei PKW stießen frontal auf regennasser Fahrbahn zusammen wobei ein Fahrzeug seitlich zu liegen kam. Dabei wurde eine Person unbestimmten Grades verletzt und mit dem Notarzthubschrauber Christophorus 2 in ein Krankenhaus geflogen.

Zum Glück waren keine Personen eingeklemmt. Somit beschränkte sich die Arbeit der Feuerwehr auf die Unterstützung des Rettungsdienstes und die Absicherung der Verkehrswege. Nachdem die Patienten abtransportiert wurden konnte mit der Beseitigung der Unfallfahrzeuge begonnen werden.

Durch den Straßenerhalter musste kontaminiertes Erdreich abgetragen und entsorgt werden. Danke an die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Herzogenburg für den Abtransport eines Fahrzeuges mittels Wechselladefahrzeug.

Quelle: FF Statzendorf, LM Markus Kral