BFV Deutschlandsberg: Schwerer Verkehrsunfall auf der B69

Kurz nach 14:00 Uhr kam es auf der B69 auf Höhe des Gasthauses Schusterpeter zu einem schweren Verkehrsunfall. Zwei PKW kollidierten aus bisher ungeklärter Ursache miteinander. Die Fahrzeuginsassen wurden dabei unbestimmten Grades verletzt, wobei eine Person mit dem Rettungshubschrauber C12 ins LKH Graz geflogen wurde. Die beiden weiteren Personen wurde mit dem Rettungswagen mit Notarztbegleitung ins UKH Graz gebracht.

Die Aufgabe der Feuerwehr Pitschgau-Haselbach bestand darin, einen zweifachen Brandschutz aufzubauen, verletzte Personen zu versorgen, eine Umleitung einzurichten und anschließend die beiden Fahrzeuge von der Straße zu entfernen.

Nach mehr als 2 Stunden konnten die beteiligten Einsatzkräfte wieder ihre Posten beziehen und die Einsatzbereitschaft wieder herstellen.

An dem Einsatz beteiligt waren die Feuerwehr Pitschgau-Haselbach mit 3 Fahrzeugen und 9 Mann, das Rote Kreuz mit 2 Fahrzeugen sowie dem Rettungshubschrauber C12 und die Polizei mit 2 Fahrzeugen und 4 Mann.

Bericht: FF Pitschgau-Haselbach, HLM d.V. Kurt Strohmeier

Quelle: BFV Deutschlandsberg, LM d.V. Marcel Stelzer, Pressebeauftragter Abschnitt 02 – Eibiswald

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!