HFW Villach: Verkehrsunfall mit PKW Bergung

PKW Bergung aus Regenwasserrückhaltebecken

Am 11.11.2019 gegen 12:00 Uhr mittags ersuchte die Polizei Villach um Unterstützung bei einer PKW Bergung im Bereich der Kärntner Straße in Villach. Die Hauptfeuerwache Villach rückte mit 2 Kranfahrzeugen sowie dem Kleinrüstfahrzeug zur Bergung aus.

„Beim Eintreffen konnte festgestellt werden, dass ein PKW aus noch unbekannter Ursache von der Fahrbahn abgekommen war und seitlich in einem sogenannten Regenwasserrückhaltebecken in der Ausfahrt des Einkaufszentrum Atrio zu liegen kam“, berichtet OBM Alexander Scharf, Zugskommandant der Hauptfeuerwache Villach.

Glücklicherweise waren keine Personen mehr im Fahrzeug, welches sich im Beifahrerraum bereits mit Wasser füllte. Im Auftrag der Polizei wurde das Fahrzeug mittels Kranfahrzeug aus dem Wasser auf die Fahrbahn gehoben und einem privaten Abschleppunternehmen übergeben. Dazu musste in Feuerwehrmann bis zur Hüfte in das kalte Wasserbecken einsteigen um den PKW für die Bergung vorzubereiten.

Die weiteren Aufgaben beschränkten sich auf das Absichern der Einsatzstelle, sowie Aufräumarbeiten.

Im Einsatz standen die Hauptfeuerwache Villach mit insgesamt 3 Fahrzeugen und 10 Mann, sowie die Polizei und ein privates Abschleppunternehmen.

Quelle: ÖA Team HFW Villach

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!