HFW Villach/KKSchwerer Verkehrsunfall in Villach Völkendorf fordert Verletzten

HFW Villach: Schwerer Verkehrsunfall fordert Verletzten

Kurz nach 8 Uhr morgens wurde die Hauptfeuerwache Villach gemeinsam mit den Freiwilligen Feuerwehren Judendorf und Völkendorf zu einem schweren Verkehrsunfall in die Millesistraße im Stadtteil Völkendorf alarmiert. Laut der Rettungsleitstelle Kärnten soll eine Person vermutlich im Fahrzeug eingeklemmt sein.

Als der Rüstzug der Hauptfeuerwache eintraf konnte festgestellt werden, dass zwei Pkws in den Unfall verwickelt waren, ein SUV kollidierte aus noch unbekannter Ursache mit einem Taxi im Kreuzungsbereich. Glücklicherweise waren beide Lenker bereits aus den Fahrzeugen gerettet und wurden bereits vom Notarztteam des Roten Kreuzes versorgt, so Brandmeister Kelz Christoph, Zugskommandant der Hauptfeuerwache Villach.

Durch die Feuerwehren wurde die Unfallstelle abgesichert. Ein beteiligter PKW war ein sogenanntes Hybridfahrzeug, wodurch besondere Aufmerksamkeit betreffend des Brandschutzes gelegt wurde.

Abschließend führten die oben erwähnten Feuerwehren, welche mit 6 Fahrzeugen und rund 25 Mann im Einsatz standen, Aufräumungsarbeiten durch. Den Abtransport der verunfallten Fahrzeuge übernahm ein privater Abschleppdienst.

Quelle: ÖA Team HFW Villach