BF Wien: Bergen eines LKW

Berufsfeuerwehr Wien richtet umgekippten Betonpumpen-LKW auf

Zu einem technisch aufwändigen Einsatz wurde die Berufsfeuerwehr Wien Donnerstagnachmittag in die Haymogasse nach Wien-Mauer alarmiert. Ein Betonpumpen-LKW pumpte gerade Beton über den 50 Meter langen Pumpausleger auf eine Geschoßdecke einer Baustelle, als einer der vorderen Stütz-Ausleger des LKW in einen Graben abrutschte.

Der Ausleger stürzte auf den Rohbau und verletzte drei Bauarbeiter leicht. Die Verletzten wurden von der Berufsrettung Wien notfallmedizinisch versorgt und in ein Krankenhaus gebracht.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr sicherten zunächst den LKW, damit dieser nicht weiter abrutschen konnte. Dann wurde das Kranfahrzeug der Feuerwehr möglichst nah an den LKW gefahren. Der LKW wurde am abgerutschten Stütz-Ausleger vorsichtig angehoben und mit Vierkanthölzern gestützt. So konnten der Pumpausleger und die Stützen eingefahren werden und der beschädigte LKW aus eigener Kraft in die Werkstatt fahren.

Die Feuerwehrleute sicherten noch beschädigtes Baumaterial und heruntergerissene Absturzsicherungen auf dem Rohbau bevor sie einrückten.

Ausgerückt: 13:35 Uhr, Einsatz beendet: 18:00 Uhr
Anzahl der Einsatzkräfte: 28, Einsatzfahrzeuge: 7

Quelle: MA 68 – Feuerwehr und Katastrophenschutz der Stadt Wien

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!