HFW Villach: Schwerer LKW Unfall auf der Südautobahn

Kurz nach 18 Uhr wurde die Hauptfeuerwache Villach gemeinsam mit der FF Wernberg zu einem schweren LKW Unfall auf die A2 Südautobahn in Fahrtrichtung Klagenfurt alarmiert.

Am Einsatzort konnte festgestellt werden das glücklicherweise keine verletzten Personen zu beklagen waren.

Der Sattelzug kam auf der Betonleitschiene in der Mitte der Autobahn zum stehen. Die Ladung, großteils Lebensmittel,lag auf der Fahrbahn verstreut.

Mittels schweren Kranfahrzeug der Hauptfeuerwache wurden die beschädigten Betonwände auf die Seite gehoben und der Sattelzug gegen umstürzen gesichert, so HBI Harald Geissler Kommandant der Hauptfeuerwache Villach.

Mühsam musste gemeinsam mit der FF Wernberg die verstreute Ladung händisch auf neue Holzpaletten umgeschlichtet werden.

Bei der Bergung der verunfallten Fahrzeuge wurde die Abschleppfirma Unterstützt, die Unfallstelle ausgeleuchtet und die Autobahn abgesichert.

Im Einsatz standen die oben angeführten Feuerwehren mit insgesamt 8 Fahrzeugen und rund 45 Mann.

Quelle: ÖA Team HFW Villach
www.feuerwehr-villach.at

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!