BFVDL: Verkehrsunfall in Steyeregg fordert zwei Schwerverletzte

Am Morgen des 21.06. kam es auf der B76 in Steyeregg (Marktgemeinde Wies) zu einem schweren Verkehrsunfall, an dem insgesamt drei Fahrzeug beteiligt waren. Zwei Fahrzeuglenker wurden dabei schwer verletzt, einer musste von der Feuerwehr befreit und mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden.

Um 6.19 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren Wies und Steyeregg zum Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert. Am Einsatzort bot sich den Einsatzkräften ein Bild der Verwüstung. Zwei PKW waren frontal kollidiert, ein weiterer einem der beiden Unfallfahrzeuge aufgefahren. Die Lenker der frontal kollidierten PKW befanden sich noch in ihren Fahrzeugen, der dritte konnte sein Fahrzeug unverletzt verlassen.

Aufgrund des Unfallausmaßes und der Lage der Fahrzeuge musste die Bundesstraße für den gesamten Verkehr gesperrt werden. Die Mannschaft des Roten Kreuzes sowie des Notarzthubschraubers versorgten die beiden Lenker, einer war in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von den Feuerwehrkameraden mit hydraulischem Rettungsgerät befreit werden. Der Schwerverletzte wurde anschließend mit dem Notarzthubschrauber ins Krankenhaus eingeliefert, der zweite Lenker wurde ebenfalls schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Abschließend wurde die Unfallstelle geräumt, die B76 konnte nach rund eineinhalb Stunden wieder für den Verkehr frei gegeben werden. Die beiden Feuerwehren standen mit 23 Mann und fünf Fahrzeugen im Einsatz.

Quelle: BFVDL, HBI Dipl.-Ing. (FH) Hans Jürgen Ferlitsch

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!