FF Admont: Schwerer Motorradunfall im Gesäuse

Motorradfahrer und Vespa-Lenker kollidierten frontal

Am Sonntagvormittag, den 03.08.2014 ereignete sich auf der Gesäusebundesstraße B 146 zwischen Admont und Johnsbach ein schwerer Verkehrsunfall: Es kam aus ungeklärter Ursache zu einem Frontalzusammenstoß zwischen einem Motorradfahrer und einem Vespa-Lenker.

Die Freiwillige Feuerwehr und Rettungsabteilung Admont wurde gegen 10.00 Uhr mittels Sirenenalarm zum Unfallort alarmiert. Nach Lageerkundung durch den Einsatzleiter HBM Andreas Aster wurden aufgrund der schweren Verletzungen der Unfallbeteiligten sofort die ÖAMTC-Rettungshubschrauber C14 und C15 nachalarmiert. Die Erstversorgung der verunfallten Lenker wurde von den Sanitätern der Rettungsabteilung Admont und den praktischen Ärzten MR Dr. Hermann Thelesklaf und Dr. Gerald Mühlanger durchgeführt. Anschließend wurden sie mit Verletzungen unbestimmten Grades ins LKH Graz und LKH Kirchdorf geflogen.

Die Kameraden der Feuerwehr Admont mussten die Bundesstraße von Fahrzeugteilen reinigen und die schwer beschädigten Zweiräder gesichert abstellen. Nach rund zwei Stunden konnten die Einsatzkräfte wieder ins Rüsthaus Admont einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.

Eingesetzt waren:

FF Admont mit RLF-A 2000, MTF-A mit 11 Mann
Rettungsabteilung Admont mit SAN 1, SAN 3 und 5 Mann
2 praktische Ärzte
ÖAMTC-Rettungshubschrauber C 14 und C15
Polizei

Quelle: FF Admont, OLM d.V. Bernadett Grogger

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!