VU mit 2 verletzten Personen auf der L332

Am Sonntag, den 11.04.2010 ereignete sich auf der L332 ein Verkehrunfall mit zwei verletzten Personen. Kurz nach 16:00 Uhr kam eine Lenkerin mit ihrem Fahrzeug von der Landesstraße ab und stürzte ca. 30 Meter einen Abhang hinunter und kam mit der Fahrerseite im Bachbett zum Erliegen. Nachkommende Fahrzeuge verständigten sofort die Einsatzkräfte. Die FF Judendorf-Straßengel rückte mit 3 Fahrzeugen und 18 Mann unter der Leitung von HBI Bernhard Konrad zum Einsatzort aus.

Am Einsatzort eingetroffen war bereits die Polizei Gratwein mit 2 Fahrzeugen vor Ort und versorgte die verletzten Personen. Das ÖRK Gratkorn rückte mit 2 Fahrzeugen zur Einsatzstelle aus.

Der Einsatzleiter erkundete die Lage und gab folgende Aufträge an die Mannschaft weiter:

  1. Absicherung der stark frequentierten Landesstraße
  2. Aufbau eines 2-fachen Brandschutzes
  3. Aufbau von 2 Ölsperren im Rötzbach
  4. Abklemmen der Fahrzeugbatterie

Nachdem der Einsatzort im Einsatzgebiet der FF St. Oswald b.Pl. / St. Barthalomä lag, verständigte HBI Konrad sofort die zuständige Feuerwehr. Weiters wurde das SRF (Schweres Rüstfahrzeug inkl. Kran) der FF Gratkorn Markt alarmiert, um den PKW wieder auf die Landesstraße zu transportieren. Nachdem die zuständige Feuerwehr eintraf, übergab HBI Konrad die Einsatzleitung an LM Matthias Huber.
Die FF Judendorf-Straßengel übernahm weiterhin die Verkehrsregelung auf der Landesstraße. Die restliche Mannschaft rückte wieder ins Feuerwehrhaus ein.

Einsatzende: 18:00 Uhr

Eingesetzte Kräfte:

  • FF Judendorf-Straßengel mit 3 Fahrzeugen und 18 Mann
  • FF St. Oswald / St. Bartholomä mit 4 Fahrzeugen und 19 Mann
  • Polizei Gratwein mit 2 Fahrzeugen und 4 Beamte
  • ÖRK Gratkorn mit 2 Fahrzeugen und 5 Sanitäter
  • Abschleppunternehmen mit 1 Mann

Quelle: FF Judendorf-Straßengel