PKW in Bach, Lenker eingeklemmt

In den Abendstunden des 12. Dezember 2002 kommt ein PKW auf der Fahrt von Gröbming in den Ortsteil Winkl von der Stoderstraße ab und stürzt in den Gröbmingbach. Der Lenker wird im Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt. Um 21.31 Uhr wird von der Bezirksfeuerwehrzentrale Liezen Sirenen- und SMS-Alarm für die Freiwillige Feuerwehr Gröbming ausgelöst.

Sofort darauf rücken LFB-A und MTF-A zur Unfallstelle aus und treffen wenige Minuten darauf am Einsatzort ein. Im Gröbmingbach liegt eine Großraumlimousine Marke Ford Galaxy. Das Dach des Fahrzeuges ist auf der Fahrerseite stark eingedrückt, aufgrund des tiefen Bachbettes lassen sich keine Türen öffnen. Laut Information der bereits kurz vor der Feuerwehr eingetroffenen RK-Sanitäter befindet sich eine nicht ansprechbare Person im Fahrzeug.

Die Einsatzleitung beschließt das Dach des PKW mit dem hydraulischen Rettungssatz zu entfernen und den Verletzten anschließend mit dem RK-Notarzt-Team aus Schladming zu befreien.

Über Florian Liezen wird die Firma Maier mit Kran angefordert, der Minivan daraufhin aus dem Bachbett geborgen und gesichert abgestellt. Da durch den Sturz in den Gröbmingbach Wasser auf die Fahrbahn spritzte und in der Folge Glatteis bildete wurde ebenfalls ein Streufahrzeug der Marktgemeinde Gröbming angefordert.
Einsatzende: 23.30 Uhr.

Eingesetzt waren: FF Gröbming: LFB-A und MTF-A (20 Mann), RK Gröbming: 1 RTW (3 Mann) + 1 EL, RK Schladming: 1 NEF (2 Mann), BG Gröbming: 1 Streifenfahrzeug, Firma Maier: 1 Kran + Kranbegleitfahrzeug, Marktgemeinde Gröbming: 1 Streufahrzeug.