FF Andorf: Wohnhausbrand nach Verpuffung

Ein Heizungsdefekt in einem Andorfer Einfamilienhaus in der Eggerdingerstraße führte zu einer Alarmierung der vier Andorfer Feuerwehren durch die OÖ Landeswarnzentrale. Aus bislang ungeklärter Ursache kam es zu einer Verpuffung im Heizsystem, was einen Brand auslöste und dazu führte, dass die Heizungsrohre im Keller des Gebäudes barsten.

Da das Gebäude bei Ankunft der Feuerwehren stark verraucht war, wurde ein Atemschutztrupp der Feuerwehr Andorf in das Gebäude geschickt, um den Brand zu löschen. Nach anschließender Kontrolle der Brandstelle mittels Wärmebildkamera konnte „Brand aus“ gegeben werden und das Gebäude durch einen Hochleistungslüfter rauchfrei gemacht werden.

Verletzt wurde bei dem Einsatz keiner und die Florianis konnten nach gut einer Stunde wieder in die Einsatzzentrale einrücken.

Quelle: FF Andorf

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!