FF Brunn am Gebirge: Familie kann sich bei Kellerbrand retten

Passanten bemerkten am Nachmittag des 04.09.2018 Rauch aus einem Fenster im Untergeschoss eines Einfamilienhauses am Heideweg in Brunn am Gebirge aufsteigen und verständigten umgehend über den Notruf 122 die Feuerwehr.

Der Disponent der Bezirksalarmzentrale Mödling alarmierte die FF Brunn am Gebirge um 14:37 Uhr mittels Pager und Sirene zum Kellerbrand. Binnen kürzester Zeit rückte das vollbesetzte Hilfeleistungsfahrzeug zur Einsatzstelle aus. Bereits während der Anfahrt teilte die Exekutive mit, dass sich keine Personen mehr im Gebäude befinden. Die Bewohner des Hauses, eine Mutter mit zwei Kindern, konnten sich glücklicherweise unverletzt ins Freie retten.

Vom ersten Atemschutztrupp wurde sofort eine Angriffsleitung in den Keller gelegt und der Brand in einer Kochnische umgehend abgelöscht werden. Um für bessere Sicht zu sorgen wurde von den nachrückenden Kräften ein Hochdrucklüfter vor der Eingangstür in Stellung gebracht und vom Atemschutztrupp sämtliche Kellerfenster geöffnet.

Nach „Brand aus“ unterstützten die eingesetzten Kräfte noch die Exekutive bei der Brandursachenermittlung.

Quelle: FF Brunn am Gebirge, SB Marco Oesze

Scroll to top