FF St. Georgen i.A.: Fahrzeugbrand auf der A1

Am Abend des 06.07.2016 wurde die FF St. Georgen zu einem Fahrzeugbrand auf die A1 Westautobahn - Fahrtrichtung Salzburg - alarmiert. Kurz vor dem LKW-Rastplatz Oberwang geriet ein PKW in Brand.

Sämtliche Ersthelfer, darunter auch ein Mitglied der FF St. Georgen, versuchten noch mittels mehreren Feuerlöschern den rauchenden PKW vor schlimmeren Schaden zu bewahren. Aufgrund der starken Hitzeentwicklung konnte allerdings die Motorhaube nicht mehr geöffnet werden und so der Brandherd nicht erreicht werden. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand das Fahrzeug im vorderen Bereich bereits in Vollbrand. Unverzüglich wurde von den Kameraden ein Löschangriff mittels UHPS (Ultra High Pressure System) gestartet. Aufgrund der Schaumzumischung konnte ein sofortiger Löscherfolg verzeichnet werden und der Fahrzeugbrand mit nur 150l Wasser vollständig gelöscht werden. Anschließend wurde noch das Abschleppunternehmen bei der Bergung unterstützt und die Autobahn gereinigt.

Nach 1,5 Stunden war der Einsatz beendet und beide Fahrspuren konnten seitens der Polizei wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Hinweis seitens der Feuerwehr St. Georgen im Attergau: Sobald Rauch aus dem Fahrzeug aufsteigt oder Brandgeruch wahrnehmbar ist: Das Fahrzeug gesichert abstellen und bitte sofort verlassen. Anschließend den Notruf 122 wählen!

Eingesetzte Feuerwehren: FF St. Georgen im Attergau
Mannschaftsstärke:            20 Mann
Zeitdauer:                             1,5 Stunden

Quelle: FF St. Georgen im Attergau