FF Althofen: Brand einer Baumaschine

Zu einem außergewöhnlichen Brandeinsatz wurden die Feuerwehren Passering, Kappel am Krappfeld und Althofen am Donnerstag, dem 27. Oktober 2015 um 16.38 Uhr mittels Sirene alarmiert.

Bei Erdarbeiten im Abflussbereich des Kraftwerkes in Passering, Gemeinde Kappel am Krappfeld, geriet ein Bagger im Motorbereich aus unbekannter Ursache in Brand. Der Baumaschinenführer war zu keiner Zeit in Gefahr.

Bereits bei der Anfahrt war für die Feuerwehrkräfte eine Rauchsäule weit sichtbar. Mittels Hochdruck wurde der erste Löschangriff des in Vollbrand stehenden Baggers durchgeführt. Die weitere Brandbekämpfung erfolgte mit Löschschaum. Insgesamt standen 2 Atemschutztrupps mit 6 Mann im Einsatz. Mittels Wärmebildkamera erfolgte eine abschließende Kontrolle.

Zeitgleich mit der Brandbekämpfung wurde eine Ölsperre aufgebaut, damit auslaufende Betriebsmittel nicht in den Gurkfluss gelangen konnten. Eine Umwelt- und Gewässerverschmutzung wurde so verhindert.

Nach Rücksprache mit der Polizei wurde der Landeschemiker informiert. Er wird sich morgen ein Bild der Lage machen und die weiteren Entsorgungsmaßnahmen für das kontaminierte Erdreich festlegen.

Gegen 19.00 Uhr konnte alle Einsatzkräfte einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.

Im Einsatz:

FF Althofen 18 Mann
TLF-A 4000 (Tanklöschfahrzeug)
RLF-A 2000 (Rüstlöschfahrzeug)

FF Kappel/Krappfeld 15 Mann
TLFA 2000, SLFA

FF Passering 14 Mann
LF, KLFA

Polizeiinspektion Althofen 2 Mann

Quelle: FF Althofen, BI MMag. Wilhelm Mitterdorfer