BF Wien: Dachbrand in Einfamilienhaus

Aus bisher unbekannter Ursache war in einem teilweise in Umbau befindlichen Einfamilienhaus ein Brand ausgebrochen, der auf Teile der Dachkonstruktion übergegriffen hatte. Von einem Passanten wurde der Rauchaustritt im Firstbereich des Ziegeldaches bemerkt und die Feuerwehr alarmiert.

Von der Feuerwehr wurde eine Löschleitung im Außenangriff zur Bekämpfung des offenen Dachbrandes an der Gebäuderückseite eingesetzt. Zeitgleich wurde eine zweite Löschleitung unter Atemschutz in den Dachboden vorgetragen und umgehend mit der Brandbekämpfung im Innenangriff begonnen. Im Zuge der Löscharbeiten wurde ein Teil des Daches von der Feuerwehr geöffnet. Durch die gesetzten Maßnahmen konnte der Brand rasch gelöscht werden.

Die anwesenden Hausbewohner wurden vorsorglich zur Kontrolle an die Berufsrettung (MA 70) übergeben. Ebenso konnten zwei im Gebäude befindliche Katzen ins Freie gebracht werden.

Anzahl der Einsatzkräfte: 27, Fahrzeuge: 6

Quelle: MA 68 – Feuerwehr und Katastrophenschutz der Stadt Wien

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!