FF St. Georgen i.A.: Aus Übung wurde Einsatz

Am 15.04. um 19.30 startete die  Pflichtbereichsübung im Altstoffsammelzentrum St. Georgen gemeinsam mit den Feuerwehren Kogl, Alkersdorf und Thalham. Übungsannahme war ein Brand im Problemstofflager.

Die Übung war voll im Gange als wir um 19.58  zu einem Brandverdacht nach Thalham gerufen wurden. Unverzüglich wurde die gesamte Ausrüstung aufgeräumt und die Mannschaft rückte zur Einsatzadresse aus.

Bei der Erkundung  durch einen Atemschutztrupp mit Wärmebildkamera und UHPS wurde eine Verpuffung durch ein technisches Gebrechen sowie unverbrannte Rückstände im Bereich des Aschebehälters der Pelletsheizung festgestellt.

Der Brand konnte rasch abgelöscht werden. Weiters wurde der betroffene Bereich belüftet und zeitgleich CO Messungen durchgeführt.

Nach einer Stunde konnte die Mannschaft wieder einrücken.

Eingesetzte Feuerwehren: FF St. Georgen im Attergau, FF Thalham
Mannschaftsstärke: 30 Mann
Ausgerückte Fahrzeuge: RLF-A, TLF-A, KLF, KDO
Zeitdauer: 1 Stunde

Quelle: FF St. Georgen im Attergau