BFV Liezen, Paltental: Brandeinsätze

Am 1. Februar um 23:39 Uhr wurden wir alarmiert, da im Ortsteil St. Georgen ein Kamin brannte.

Wir rückten mit TLFA und RLFA aus. Kurz nach Eintreffen am Einsatzort, bekam Einsatzleiter OBI August Gassner von der Bezirksleitstelle "Florian Liezen" einen weiteren Einsatzbefehl: "Müllcontainerbrand auf der A9 am Rastplatz Rottenmann." Da der Kaminbrand leicht mit dem TLFA 4000 zu bewältigen war, wurde das RLFA 2000 vom Einsatzleiter abgezogen und zum Rastplatz auf die A9 geschickt.

Kaminbrand:

Da es sich um ein älteres Einfamilienhaus handelte und der Kamin sehr stark brannte, stellten wir zuerst sicher dass sich keine Personen mehr im leicht verrauchten Haus befanden. Nach Herstellung des vorbeugenden Brandschutzes und Kontrolle des Kamins mittels Wärmebildkamera, traf auch schon der Rauchfangkehrer ein. Er führte Kehrarbeiten im Dachgeschoss durch. Das Kaminrohr war so stark zugesetzt, sodass sich übermäßig viel Glut im Rohr befand. Durch das Kehren fiel diese Glut wieder nach unten. Diese mussten wir über den Wartungszugang im Heizraum gleich entfernen, da sich dort extrem viel Hitze entwickelte. Nach Abschluss dieser heiklen Arbeit und Nachkontrolle im Gebäude, konnten wir nach ca 1,5 Stunden wieder einrücken.

Müllcontainerbrand:

Das RLFA konnte über die Notauffahrt Höhe Spedition IRIT den Autobahnparkplatz rasch erreichen. Mittels HD-Rohr konnten wir den brennenden Kunststoffcontainer schnell löschen. Um ein nochmaliges Entzünden zu verhindern, bedeckten wir den Behälter noch mit Schnee. Nach ca. einer Stunde konnten wir wieder einrücken.

Eingesetzt wurden:

TLFA 4000 Rottenmann
RLFA 2000 Rottenmann
mit 13 Mann

Quelle: BVF Liezen, HBI Walter Danklmeier, ÖA-Beauftragter A06