BFV Liezen - FF Trieben-Stadt: Kaminbrand

Gestern, den 10.02.2015, wurde die Feuerwehr Trieben zu 2 Einsätzen alarmiert.

Brandmeldealarm:

Um 03:30h alarmierte uns die Bezirksalarmzentrale zu einem Brandmeldealarm im Industriegebiet. Es handelte sich Gott sei Dank um einen Täuschungsalarm, somit konnten wir uns nach der Erkundung und Rückstellung der Brandmeldeanlage nach einer halben Stunde wieder einsatzbereit melden.

KAMINBRAND:

Gegen 18:30h erfolgte die neuerliche Alarmierung. Wir wurden zu einem Kaminbrand bei einem Wohngebäude an der Schoberpassstraße alarmiert. Wir rückten lt. Alarmordnung mit dem Tanklöschfahrzeug, der Drehleiter sowie dem MTF zur Einsatzadresse ab. Einsatzleiter HBI Markus Parteder erkundete die Lage und konnte Folgendes feststellen: Der Kamin brannte im oberen Bereich und hatte bereits sehr hohe Temperaturen entwickelt.

Wir untersuchten jegliche Geschosse mit der Wärmebildkamera um einen möglichen Zwischendeckenbrand zu detektieren. Mit Unterstützung des ortszuständigen Rauchfangkehrerunternehmens konnte der Kamin geräumt werden und das Brenngut ins Freie transportiert werden. Gott sei Dank hatte sich der Brand nicht in die Zwischendecken ausgebreitet. Nach 2,5h war auch dieser Einsatz beendet und wir konnten wieder ins Rüsthaus einrücken.

Eingesetzte Kräfte:

TLFA-4000, DLK 30 und MTF mit 16 Mann
Polizei
Rauchfangkehrerunternehmen Lammer

Quelle: BVF Liezen, HBI Walter Danklmeier, ÖA-Beauftragter A06