FF Stainach: Containerbrand Nähe Bahnhof

Am Freitag, den 17.12.2010 beobachteten Mitarbeiter aus einem Fenster eines Bürogebäudes den Brand eines Containers in der Nähe des Bahnhofes Stainach. Diese setzten umgehend über Tel. 122 einen Notruf bei der Bezirks-Warn- und Alarmzentrale ab. „Florian Liezen“ alarmierte daraufhin um 08:39 Uhr die ortszuständige FF Stainach über Sirene und SMS-Alarmierung. Innerhalb kürzester Zeit rückten das TLFA 4000 und das RLFA 1000-200 zum Einsatzort aus.

Durch das beherzte Eingreifen eines ÖBB-Bediensteten konnte der Brand rasch mit Schnee soweit unter Kontrolle gebracht werden, dass die Kräfte der FF Stainach lediglich Nachlöscharbeiten mittels HD – Schnellangriff durchführen mussten. Anschließend wurde der „Dachaufbau“ unter Einsatz der Wärmebildkamera auf etwaige Restwärme geprüft, mittels Schalungseisen geöffnet und restliche Glutnester zur Gänze abgelöscht. Nach ca. 10 Minuten konnte vom Einsatzleiter offiziell „Brand aus“ gegeben werden.

Nach den Aufräumungsarbeiten konnten die Kräfte wieder in das Rüsthaus einrücken und sich bei „Florian Liezen“ einsatzbereit melden.

Einsatzbeginn: 08:39 Uhr
Einsatzende: 09:30 Uhr

Im Einsatz waren:

FF Stainach | mit TLFA 4000 und RLFA 1000-200
(Einsatzleiter HBI Harald ZEFFERER)

Quelle: FF Stainach