FF Ohlsdorf: Brand einer Gartenhütte in Ohlsdorf

Drei Feuerwehren im Nachteinsatz

Am Donnerstag, den 16. April 2009 wurden um 22:58h die Feuerwehren Ohlsdorf und Aurachkirchen zu einem Flurenbrand in der Ortschaft Weinberg von der OÖ. Landeswarnzentrale mittels Vollalarm alarmiert. Kurz darauf rückte die Feuerwehr Ohlsdorf mit drei Fahrzeugen und 24 Mann zur Einsatzadresse aus. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle wurde ein Brand einer Gartenhütte festgestellt. Der Brand welcher sich bereits auf mehrere Bäume ausgebreitet hatte, drohte auf ein nahestehendes Gebäude überzugreifen.

Durch den Einsatz eines Hochdruckrohres und eines Strahlrohres konnte ein Übergreifen der Flammen im letzten Moment verhindert werden. Zur weiteren Wasserversorgung wurde durch den Einsatzleiter HBI Pesendorfer Ernst die Betriebsfeuerwehr Steyrermühl mit 2 Tankwägen angefordert.

Mit der Wärmebildkamera der BTF Steyrermühl wurden die abgebrannte Hütte sowie der angrenzende Zaun auf weitere Glutnester untersucht. Im Bereich der Holzhütte, in welcher bis zur Decke mit Brennholz gelagert war, wurden zu hohe Temperaturen gemessen. Darauf hin musste diese ausgeräumt werden. Nach Ablöschen dieser und   nochmaliger Kontrolle mit der Wärmebildkamera konnte "Brand Aus" gegeben werden.

Einsatzende: 00:30 Uhr
Einsatzleiter: HBI Pesendorfer Ernst

Im Einsatz standen:

FF Ohlsdorf, 24 Mann, 3 Fzg. (KDO, LFB-A2, RLF-A 2000)
FF Aurachkirchen, 16 Mann, 2 Fzg. (KLF-A, TLF-A 2000)
BTF Steyrermühl, 9 Mann, 3 Fzg. (2x TLF 4000, KRF)
Polizei Altmünster, 2 Mann, 1 Fzg. (STRW)
Bgm. Mag. [FH] Wolfgang Spitzbart

Quelle: FF Ohlsdorf
www.ff-aurachkirchen.at
www.btf-steyrermuehl.at