BFK Gmunden: Truppführerlehrgang 2009 in Laakirchen

54 Kameraden/innen der verschiedensten Feuerwehren des Abschnittes Gmunden besuchten am Samstag, den 18. April 2009 und Sonntag, den 19. April 2009 den Truppführerlehrgang in Laakirchen. Nach einer kleinen Wissenskontrolle wurden die Teilnehmer/innen in mehrere Gruppen aufgeteilt. Neben Theorie stand vor allem die Praxis auf dem Programm, um das Erlernte von der "Grundausbildung in der Feuerwehr" umzusetzen.

Stationsbetrieb

Die aufgeteilten Gruppen wurden in den Stationen Feuerlöscher, Schaumangriff, Bergegeräte, richtiges Arbeiten mit Leitern, Wasserführende Armaturen, Seilzüge, Löschangriff und viele mehr für den Feuerwehrdienst vorbereitet. Dass sich die Ausbildung in der Feuerwehr bezahlt gemacht hat erkannte man daran, dass die Mitarbeit an den Stationen sehr gut funktionierte.

Truppführerlehrgang ist Ausbildung für die Zukunft

Der Truppführerlehrgang ist wichtig um im weiteren Feuerwehrleben Kurse an der OÖ. Landesfeuerwehrschule besuchen zu können. Ebenfalls ist für diesen ersten Ausbildungsschritt ein 16 Stunden Erste Hilfe Kurs Voraussetzung.

Das Ergebnis

Um das Erlernte zu prüfen fand am letzten Ausbildungstag eine schriftliche Überprüfung statt. Nach der Auswertung dieser Überprüfung und nach Rücksprache mit den 7 Ausbildern konnten Ausbildungsleiter BR Schiendorfer Stefan, BR Huemer Christian und Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Benda Robert folgendes Ergebnis verkünden.

Von den 54 Teilnehmern erreichten 19 ein "vorzüglich", 27 ein "sehr gut", und 7 ein "gut".

"Ein Dank ergeht an alle Ausbilder, die sich wieder die Zeit genommen haben, um unsere Truppmänner auszubilden sowie bei der Feuerwehr Laakirchen unter ABI Pinaucic Peter für die Gastfreundschaft und Unterstützung der letzten zwei Tage", so OBR Robert Benda bei der Abschlussveranstaltung.

Quelle: BFK Gmunden