LM d.V. Stefan Riemelmoser / BFVLE Sanitätsleistungsprüfung in Bronze, Silber und Gold

BFV Leoben: Sanitätsleistungsprüfung in Bronze, Silber und Gold

Am Samstag, dem 14. April 2018 wurde die Sanitätsleistungsprüfung der Bereichsfeuerwehrverbände Leoben und Bruck an der Mur in den Stufen Bronze, Silber und Gold durchgeführt. Der anspruchsvollen Prüfung stellten sich insgesamt 10 Trupps zu je 3 Personen. Auch eine Gästegruppe aus Wiener Neustadt konnte bei traumhaftem Frühlingswetter in Seiz begrüßt werden.

Ziel und Zweck der Sanitätsleistungsprüfung ist es, die bei den Lehrgängen an der Feuerwehr und Zivilschutzschule, sowie in der laufenden Ausbildung erworbenen Kenntnisse im Bereich der Sanität zu überprüfen und zu perfektionieren, um im Einsatzfall schnelle und professionelle Hilfe leisten zu können.

Die Leistungsprüfung gliedert sich in drei Teilbereiche, einer theoretischen Prüfung sowie einer Einzel- und einer Gruppenaufgabe. Nach Überprüfung des theoretischen Wissens um das Sanitätswesen wird das praktische Können jedes einzelnen Truppmitglieds bei der Wiederbelebung, beim Anlegen diverser Verbände oder der richtigen Schockbehandlungen getestet. Das gemeinsame Agieren im Trupp wird bei der dritten Station bei der Helmabnahme nach einem Motorradunfall, bei der Rettung eines verunfallten Menschen mittels Rettungstuch bzw. Schaufeltrage oder Behandlung eines Herz-Kreislauf-Stillstandes unter Einsatz eines Defibrillators überprüft.

Alle Trupps konnten dank ihrer sehr guten Vorbereitung die gestellten Aufgaben mit Bravour meistern und so konnte das begehrte Abzeichen zweimal in Gold, dreimal in Silber und fünfmal in Bronze überreicht werden.

Die besondere Wertschätzung wurde durch die hohe Anzahl an Ehrengästen zum Ausdruck gebracht, welche Bewerbsleiter und Sonderbeauftragter für Sanität BI d.S. Peter Friedmann bei der feierlichen Schlusskundgebung begrüßen durfte. Neben NAbg. Bürgermeister Andreas Kühberger und Bürgermeister Karl Dobnigg nahmen auch die Bereichsfeuerwerhrkommandanten Stv. BR Ing. Johann Diethart und BR Ing. Christian Jeran sowie Landessonderbeauftragter für die Sanitätsleistungsprüfung BR d.S. Peter Jurek, Landessonderbeauftragter für den Feuerwehrsanitätsdienst ABI d.S. Gerhard Kouba, Landesfeuerwehrarzt MR Dr. Josef Rampler und Ehrenlandesfeuerwehrarzt OMR Dr. Klaus Koroschetz an der Schlusskundgebung vor dem Rüsthaus in Seiz teil.

Quelle: BFV-Leoben, LM d.V. Stefan Riemelmoser