FF Ohlsdorf: 106 Tonnen Altpapier gesammelt

Bundesrat lobt Florianijünger für den Umweltschutz

Seit 41 Jahren wird bei der Feuerwehr Ohlsdorf Altpapier und anfangs sogar Alteisen gesammelt. In den letzten Jahren stieg die Anzahl an gesammelten Tonnen mehr und mehr an. So stellten die Sammler der Feuerwehr Ohlsdorf im Jahr 2012 einen neuen Rekord auf. Mehr als 106 Tonnen Altpapier wurde in der Freizeit gesammelt und fachgerecht entsorgt.

Seit 41 Jahren wird bei der Feuerwehr Ohlsdorf Altpapier und anfangs sogar Alteisen gesammelt. In den letzten Jahren stieg die Anzahl an gesammelten Tonnen mehr und mehr an. So stellten die Sammler der Feuerwehr Ohlsdorf im Jahr 2012 einen neuen Rekord auf. Mehr als 106 Tonnen Altpapier wurde in der Freizeit gesammelt und fachgerecht entsorgt.

Bundesrat lobt Florianijünger

Bundesrat Vzbgm. Josef Steinkogler und Obmann des Abfallverbandes Gmunden besuchte am Montag, 14. Jänner 2013 die fleißigen Helfer im Ohlsdorfer Gerätehaus. BR Steinkogler gratulierte den zahlreichen Helfern und dankte Ihnen im Namen des Bezirksabfallverbandes. Die Feuerwehr Ohlsdorf zählt zu den ganz wenigen im Lande, welche so eine Sammlung überhaupt durchführen. Besonders gedankt wurde unserem Kameraden Stockhammer Ernst, welcher das Altpapiersammeln bei der Feuerwehr Ohlsdorf auf den Beinen hält. Hunderte Stunden an Freizeit opfert er, um bei den zahlreichen Haushalten das Altpapier einsammeln zu können. Aber auch den zahlreichen anderen Helfern, welche ihn unterstüttzen, sei an dieser Stelle gedankt.

106.960kg – Rekord mit enormer Arbeitsleistung

In den letzten 40 Jahren wurden Unmengen an Altpapier gesammelt, welche ab dem Jahr 1988 aufgezeichnet wurden. Mit dem Sammeljahr 2012 wurde in den letzten 24 Jahren die gewaltige Summe von 1.787.470kg Altpapier im Ohlsdorfer Gemeindegebiet gesammelt und fachgerecht entsorgt. Der absolute Jahresrekord wurde heuer 2012 mit insgesamt 106.960kg erzielt. Als Abrechnungszeitraum beim Altpapiertransport wurde bereits seit Beginn 30. November des Vorjahres bis 30. November des aktuellen Jahres gewählt.

“Der Finanzielle Beitrag, welcher durch die Sammlung erzielt wird, dient der Sicherheit unserer Gemeindebürger”, so der Kommandant HBI Ernst Pesendorfer. “Das Geld wird für aktuelle Ausrüstungsgegenstände bzw. für die persönliche Schutzausrüstung verwendet.”

Die Feuerwehr Ohlsdorf bedankt sich bei allen Bürger/innen welche selbst das Altpapier zum Gerätehaus bringen bzw. bei denen welche es für die Feuerwehr sammeln. Auch den unzähligen Firmen, die größere Mengen haben, sei herzlichst gedankt. Die Feuerwehr Ohlsdorf trägt somit wesentlich zum Umweltschutz in der Gemeinde bei. Falls auch Sie Altpapier zum Abholen haben, hinterlassen Sie Namen und Adresse am Anrufbeantworter der Feuerwehr Ohlsdorf unter 07612/47212.

Quelle: HAW Stefan Pamminger – FF Ohlsdorf

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!