Jahresbilanz 2011: Feuerwehr Braunau rettet 28 Menschen

28 Menschen, 1 Tier und Sachwerte um geschätzte 5,5 Millionen Euro konnten die Mitglieder der Stadtfeuerwehr im Jahr 2011 retten. So konnten neben 7 Personen, die bei Türöffnungen mit Unfallverdacht gerettet wurden, auch 4 eingeschlossene Personen aus Aufzügen befreit werden. 16 Personen mussten nach Verkehrsunfällen aus ihren Fahrzeugen mit hydraulischem Rettungsgerät befreit werden

Fast jeden Tag ein Einsatz

Die FF Braunau wurde 2011 zu insgesamt 358 Einsätzen gerufen, diese verteilten sich auf 264 technische Einsätze und 94 Brandeinsätze.

Die größeren Brandereignisse waren am 01.02. ein Wohnhausbrand in der Laabstraße, sowie ein Brand in der Volksschule Laab am 25.10. und 2 mal Flüssigglasaustritt bei der Fa. Walther Glas.

61 mal musste die Stadtfeuerwehr zu ausgelösten Brandmeldeanlagen ausrücken.

Die technischen Einsätze die uns am meisten forderten waren zum einen ein Verkehrsunfall auf der B148, an dem 5 LKW`S beteiligt waren und zum anderen ein Verkehrsunfall, bei dem eine Person unter einem LKW eingeklemmt wurde, sowie ein Verkehrsunfall bei dem eine Fußgängerin überfahren und vollständig unter dem Fahrzeug eingeklemmt war.

Eingesetzt waren bei den Einsätzen 2302 Feuerwehrmitglieder, die dafür 2878 Einsatzstunden aufbrachten.

Da jedoch ohne der richtigen Ausbildung und laufenden Schulung die Einsätze nicht zu bewältigen wären, wurden 4878 Stunden in Übungen und Ausbildung investiert. Außerdem nahmen 21 Mitglieder an 11 Lehrgängen an der Landesfeuerwehrschule teil, wofür 62 Urlaubstage geopfert wurden.

Weiters wurden 8568 Stunden für Verwaltung und Instandsetzungsarbeiten aufgebracht um die Schlagkraft der FF Braunau zu erhalten bzw. zu verbessern.

Ein weiterer wichtiger Punkt im Feuerwehrwesen ist die Jugendarbeit. Zur Ausbildung der 28 angehenden Kameradinnen und Kameraden wurden zahlreiche  Übungen abgehalten, welche einen Zeitaufwand von 2031,5 Stunden für die Jugendgruppe und 628 Stunden für die Ausbilder bedeuteten.

Da 2012 neben der Landesausstellung auch der 50. Feuerwehr-Landesleistungsbewerb in Braunau stattfindet, ist die Stadtfeuerwehr auch mit Vorbereitungsarbeiten dafür gefordert, welche einen Aufwand von 750 Stunden mit sich brachten.

Zusammengefasst wurden somit von den 121 freiwilligen Mitgliedern der Stadtfeuerwehr Braunau 16.324 Stunden und 47 Urlaubstage freiwillig und unentgeltlich für die Sicherheit der Bevölkerung von Braunau aufgewendet.

Quelle: FF Braunau