BFKDO Jennersdorf: Heftige Unwetter im Bezirk

Am 04.08.2020 kam es gegen 16:40 Uhr leider zu den vorhergesagten Unwettern mit Starkregen, Sturm und Hagel. Im Bezirk Jennersdorf besonders betroffen waren die Ortschaften Deutsch Kaltenbrunn und Rudersdorf, wo es in weniger als 40 Minuten an die 70lt /m² Niederschlag zu vermelden gab. Vor diesem Regenereignis fegte ein kurzer, aber umso heftigerer Sturm über beide Ortschaften. Häuser wurden abgedeckt und Bäume wie Streichhölzer geknickt.

Aufgrund der starken Niederschläge konnte die Kanalisation diese Massen an Wasser nicht aufnehmen; etliche Keller und Strassen wurden überflutet. In Deutsch Kaltenbrunn gab es mehr als 50 (!) Einsatzadressen, die mit Unterstützung der Feuerwehren aus Mogersdorf und Wallendorf abgearbeitet werden konnten. Teile von Deutsch Kaltenbrunn und Umgebung waren für mehr als 40 Minuten ohne Strom. Grund dafür waren umgestürzte Bäume, die die Freileitungen beschädigten.

Umgeknickte Bäume, welche die Strassen blockierten sowie Keller, die teilweise bis zu 150cm hoch überflutet wurden, mussten von den Einsatzkräften in beiden Ortschaften unter widrigsten Umständen bewältigt werden. Zahlreiche Strassen und Wege waren unpassierbar.

In Deutsch Kaltenbrunn waren die Feuerwehren aus D.- Kaltenbrunn, D.- Kaltenbrunn Berg, Rohrbrunn, Mogersdorf und Wallendorf mit ca 60 Kameraden von 17:00 bis 22:30 im Einsatz.

In Rudersdorf waren die Wehren von Rudersdorf-Ort, Rudersdorf-Berg und Dobersdorf bei gesamt 17 Einsatzadressen mit mehr als 40 Mann von 17:00 bis 23:45 im Einsatz.

Für beide betroffenen Feuerwehren gehen in der Früh die Aufräumarbeiten und danach das Reinigen der Gerätschaft weiter.

Bei den Einsätzen wurde ein Feuerwehrmann leicht verletzt und konnte von seinen Kameraden vor Ort versorgt werden.

Quelle: BFKDO Jennersdorf