FF Schloß RosenauSturmeinsätze

FF Schloß Rosenau: Sturmeinsätze

Am Sonntag, den 29. Oktober 2017 wurden wir, wie viele andere Feuerwehren, zu einigen Sturmeinsätzen gerufen. Um 9.42 Uhr rückten wir zu ersten mal nach Niederneustift aus. Auf der L74 Richtung Groß Gerungs im „Altwald“ wurden uns umgefallene Bäume gemeldet. Weil es zu diesem Zeitpunkt zu gefährlich war die Bäume zu entfernen, beschlossen wir in Absprache mit der Straßenmeisterei und der Exekutive die Straße zu Sperren. Ebenso wurde die Zufahrtsstraße in die Siedlung Schloß Rosenau wegen umgefallener Bäume gesperrt.

Um 10:23 Uhr wurden wir von Florian Zwettl zu einem umgestürzten Baum nach Schloß Rosenau Richtung Oberneustift alarmiert. Wir räumten den Baum zur Seite und konnten um 10:43 Uhr wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Zur nächsten Einsatzstelle wurden wir um 13:55 Uhr gerufen. Auf der L74 Richtung Zwettl blockierte ein weiterer Baum die Fahrbahn. Am Weg zu diesem Einsatz fiel uns ein umgestürzter Baum von Schickenhof nach Jahrings auf. Nachdem wir die Verkehrswege wieder freigeräumt hatten, rückten wir um 14:29 wieder ins Feuerwehrhaus ein.

Florian Zwettl alarmierte uns um 16:20 Uhr zu einem weiteren umgestützten Baum auf die L74 Richtung Zwettl. Nachdem dieser Einsatz abgearbeitet war, entschlossen wir uns mit Hilfe eines Traktors mit Rückewagen die L74 im „Altwald“ und die Siedlungszufahrt in Schloß Rosenau zu räumen und die Straßensperren aufzuheben. Um 17.50 Uhr konnten wir nach diesem einsatzreichen Tag wieder in unser Feuerwehrhaus einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.

Quelle: FF Schloß Rosenau, BI Mario Bauer