BFVGUUnwettereinsätze

BFVGU Abschnitt 6: Unwettereinsätze vom Wochenende

Wieder Feuerwehreinsätze im Abschnitt durch Niederschlagsereignis

Manche Feuerwehr des Abschnittes 6 im Bereichsfeuerwehrverband Graz-Umgebung hat durch die Unwettereinsätze im heurigen Jahr schon jetzt ihre Zahlen der Einsatzstatistiken der vergangenen Jahre überholt!

Muttertagwochenende in Gummistiefel

Bereits am Samstagabend des 10.05.2014 öffnete der Himmel seine Schleusen und setzte manches Bauwerk unter Wasser. Die begleitenden Blitze richteten keinen Schaden an aber der stürmische Wind brach Äste ab und warf manchen Baum um.

So standen in der ersten Phase die Feuerwehren von Eisbach-Rein, Gratwein und Judendorf-Straßengel (nach Umsetzung der geplanten Gemeindestrukturreform mit Gschnaidt eine einzige Gemeinde) im Einsatz, um Eisenbahnunterführungen zu sichern oder auszupumpen beziehungsweise die Straßen von gefährlichen Baumteilen zu befreien.

Am Sonntag, 11.05.2014 (Muttertag) setzte um Mittag Regen ein, der zunehmend stärker wurde. Zwei Schlechtwetterfronten haben sich getroffen. Nach und nach wurden die Feuerwehren des Abschnittes 6 entsendet, um meist in ihren eigenen Einsatzbereichen größere oder kleinere Schadenslagen zu entschärfen.

Aufgaben der Feuerwehren:

Es mussten Bäume entfernt und abgedeckte Dächer gesichert werden, Unterführungen und Keller waren leer zu pumpen, Sandsäcke wurden geschlichtet. Eine Straße musste gesperrt werden, weil diese überflutet und dadurch nicht passierbar war. Auch Verkehrsunfälle gesellten sich bei den Einsätzen dazu. Entsprechend den Rückmeldungen standen etwa 250 Mitglieder der zwölf Feuerwehren in dieser Zeit im Einsatz.

Die Wetterprognosen für die kommenden Tage sehen neben erneuten Niederschlägen auch Sturm mit Windspitzen bis 75 km/h vor. Weitere Feuerwehreinsätze deswegen sind zu befürchten, weil die Böden mit Regenwasser gesättigt sind und Bäume mit ihrem Laubgewand den Sturmböen eine größere Angriffsfläche, als noch im Winter, bieten.

Die Feuerwehrmitglieder an den Standorten der zwölf Feuerwehren im Abschnitt 6 sehen diesen Tagen wohl wieder einsatzbereit entgegen.

Nachfolgend Daten aus den Feuerwehren:

FF Eisbach-Rein

HBI DI Manfred Hausegger
1x Verkehrsunfall, 7x Pumparbeiten
63 Mann, 130 Einsatzstunden

FF Gratkorn-Markt

Dach-Notabdeckung (Quelle: www.feuerwehr-gratkorn.at)

FF Gratwein

Ortspressebeauftragter OBI Gerold Grill
Eisenbahnunterführung und Unterführung Am Grünanger unter Wasser (Fotos: OBI Gerold Grill, FF Gratwein)

FF Hitzendorf

Ortspressebeauftragter OFM Patrick Brandauer
7 Baumbergungen, eine Straße überflutet -> Totalsperre
20 Mann, 40 Einsatzstunden (Fotos: OFM Patrick Brandauer, FF Hitzendorf)

FF Judendorf-Straßengel

Ortspressebeauftragter OBM Roman Hußnigg
1x Sicherung Eisenbahnunterführung, 2x Sandsackbarrieren installieren
4 Fahrzeuge, 20 Mann im Einsatz (Fotos OFM Robert Tauschmann, FF Judendorf-Straßengel)

FF Steinberg-Rohrbach

Ortspressebeauftragter OBM Matthias Huber
Strassenreinigung, 4x Baumbergungen, 1x abgedecktes Dach, 1x Keller unter Wasser (Fotos: OBM Matthias Huber, FF Steinberg-Rohrbach)

FF Stiwoll, FF St.Pankrazen – Gschnaidt

Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person, 3 Feuerwehren alarmiert (Quelle: www.feuerwehr-stiwoll.org)

Quelle: FF Judendorf-Straßengel, OBM Roman Hußnigg