Wieder schwere Unwetter über Tragwein

Am Abend des 1. Juli 2012 zogen abermals schwere Gewitter über Tragwein und Umgebung. Um 18.55 Uhr wurde die FF Hinterberg von Florian LFK per Sirene, Pager und SMS Alarm nach Zudersdorf 12 alarmiert. Bereits vor 11 Tagen wurde eine Familie von einem schweren Gewitter heimgesucht, doch dieses Gewitter stellte das letzte in den Schatten.

34 Kameraden der FF Hinterberg machten sich mit TLF-A, KLF-A und MTF auf den Weg zur besagten Einsatzadresse. An der Einsatzstelle angekommen, trauten wir unseren Augen nicht. Sofort kamen uns Erinnerungen an das Hochwasser 2002. Um 19.14 Uhr wurde die FF Erdleiten zur Unterstützung nachalarmiert. In erster Linie wurde versucht das Wasser so gut es ging umzuleiten und abzupumpen. Nach und nach trafen noch Einheiten der FF Gutau und Pregarten ein. Die FF Pregarten unterstützte uns mit dem Nasssauger und die FF Gutau machte die Aisttallandesstraße Richtung Reichenstein wieder für den Verkehr befahrbar.

Mit vereinten Kräften konnte die Straße wieder von Schutt und Schlamm gereinigt werden und auch im Haus wurde der Kampf gegen das unerwünschte Nass gewonnen. Während das MTF vom KHD des Oö. Landesfeuerwehrkommandos einen Nasssauger zur Unterstützung holte, unterstützte ein anderer Trupp der FF Hinterberg die Überforderten Männer der Linz Strom, welche versuchten die zahlreichen Bäume, die auf die Hochspannungsleitungen gestürzt waren zu entfernen. Um ca. 1 Uhr früh konnten die meisten Haushalte wieder mit Strom versorgt werden.

Im Laufe des Vormittags des 2. Juli 2012 müssten auch die restlichen Haushalte wieder mit Strom versorgt sein. Unverzichtbar war für die FF Hinterberg das stationäre Notstromaggregat im Zeughaus, das uns bis in die Morgenstunden mit Strom versorgte und so den Betrieb im Zeughaus aufrecht hielt.

Um 22.30 Uhr konnte die Aisttallandesstraße wieder für den Verkehr freigegeben werden. Beim Einrücken ins Zeughaus bemerkten wir, dass auch im Keller des neuen Zeughauses das Wasser nicht ausblieb. Und so wurde auch im Keller des Feuerwehrhauses noch Wasser abgepumpt und sauber gemacht.

Im Einsatz standen:

FF Hinterberg: TLF-A, KLF-A, MTF und 34 Mann
FF Erdleiten: KLF-A, KDO und 20 Mann
FF Gutau: LFB-A und 9 Mann
FF Pregarten: LF-B und 9 Mann
Polizei Bad Zell: 2 Mann

Quelle: FF Hinterberg

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!