FF Judendorf-Straßengel: Hochwasser nach schwerem Unwetter

Am Donnerstag, den 01.09.2011 um 17:27 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Judendorf-Straßengel nach einem starken Unwetter mittels Sirene und Rufmeldeempfänger alarmiert. Gleich nach dem Einsatzbefehl der Bezirksalarmzentrale Graz-Umgebung rückten 5 Fahrzeuge mit 21 Mann zu insgesamt 7 Einsatzadressen aus.

Durch den plötzlichen Starkregen wurden sofort sämtliche Eisenbahnunterführungen im Ortsgebiet regelrecht geflutet. Weiters rückte ein Fahrzeug zu Sicherungsarbeiten zur Eisenbahnunterführung auf der Landesstraße 302 – Graz-Raach aus, um dort den stark frequentierten Verkehr zu regeln. Die zuständige Berufsfeuerwehr Graz wurde durch die FF Judendorf-Straßengel alarmiert.

Die Florianijünger pumpten zahlreiche Keller sowie eine Tiefgarage im Ortsgebiet aus. Einsatzleiter HBI Bernhard Konrad forderte auch über das Bundesheer Gratkorn gefüllte Sandsäcke für Sicherungsarbeiten an. Diese wurden von der Feuerwehr mittels LKW von der Kaserne abgeholt. Der Bürgermeister wurde über die Schadenslage sofort informiert. Die Reservekräfte der Feuerwehr verblieben auf Abruf im Feuerwehrdepot.

Zum Glück legte sich das Unwetter rasch und die Feuerwehrmänner konnten nach knapp 4 Stunden Dauereinsatz wieder ins Feuerwehrhaus einrücken und die Geräte versorgen.

Quelle: FF Judendorf-Straßengel