FF Hinterstoder: Räumungsübung in der Volksschule

Im Rahmen der Aktion der „Gemeinsam-Sicher-Feuerwehr“ wurde am 25.10.2019 eine Räumungsübung durchgeführt. Telefonisch wurde die Feuerwehr über einen Brand in der Volksschule Hinterstoder alarmiert. Nach der Erkundung durch den Einsatzleiter Hauptbrandinspektor Helmut Kniewasser wurden zur Rettung der vermissten Person drei Atemschutzträger in das Gebäude geschickt. Der Rest der Mannschaft baute die Wasserversorgung von der nahen Steyr auf.

Gleichzeitig wurden die Kinder mit Hilfe von Steckleiterteilen über die Fenster im Erdgeschoss ins Freie gebracht. Schon nach kurzer Zeit waren alle Kinder gerettet und die vermisste Person gefunden.

Nach Abschluss der Räumungsübung fanden in der Einsatzzentrale der Feuerwehr Hinterstoder noch das obligatorische Würstlessen und eine praktische Vorführung über die Brennbarkeit von verschiedenen Stoffen statt sowie eine Einschulung zum richtig Löschen und die Gefahren des Elementes Feuer. Brandinspektor Harald Pesendorfer und Oberlöschmeister Georg Neulinger konnten die Kinder mit den Experimenten in den Bann ziehen.

Am Ende der diesjährigen Übung durften dann noch alle Kinder eine Runde mit dem Feuerwehrfahrzeug drehen.

Quelle: FF Hinterstoder, AW Ing. Florian Miller

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!