AFKDO Pregarten: Brennende Gasflaschen in Erdleiten

“Gefahren bei Bränden und Unfällen mit Gasen” war das Thema der Funkausfahrt der dreizehn Feuerwehren des Abschnitt Pregarten am 17.Mai. Ein informativer Theorie-Vortrag? Weit gefehlt! Brennende Gasflaschen und der Einsatz einer Spezialeinheit ließen den Abend in Erdleiten (Gemeinde Bad Zell) spannend und actionreich werden.

Am Beginn stand ein kurzer Vortrag mit praktischen Beispielen durch zwei Fachleute der Firma Linde Gas aus Stadl-Paura. Vorgezeigt wurden verschiedene Ventile, Farbkennzeichnungen und die Entstehung von Acetylen mittels Versuch.

Den zweiten Teil der Veranstaltung übernahmen zwei Mitarbeiter der Spezialeinheit “COBRA” aus Linz. Diese Sondereinheit kann im Einsatzfall über das Landesfeuerwehrkommando angefordert werden. Durch das gezielte Aufschießen einer berstenden Gasflasche kann eine Explosion und damit Schäden massiven Ausmaßes verhindert werden.

Acetylenflaschen unter Beschuss

Damit ein solcher Einsatz auch durchgeführt werden kann, sollten durch die Einsatzkräfte im Anfangsstadium (sofern möglich) die Gasflaschen in einen gesicherten Bereich gebracht und gekühlt werden. Abschließend demonstrierten die Cobra-Beamten das Aufschießen einer leeren und einer gefüllten Acetylenflasche.

Quelle: AFKDO Pregarten, OAW Georg Riernößl

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!