Übung: Brand im Pfarrhof Aschbach

Mehrere Kinder vermisst

So lautete die Alarmierung zur Einsatzübung für die 8 Feuerwehren des Abschnittes St. Peter/Au Ost. In einem Teil des Pfarrhofes war durch spielende Kinder ein Brand ausgebrochen, sofort wurden einige Atemschutztrupps der umliegenden Feuerwehren zur Rettung der Kinder in die verrauchten Räume geschickt.

Weiters wurden vom Zierbach, von einer Saugstelle bzw. von einem Hydranten Zubringerleitungen gelegt, um den Brand zu bekämpfen und die angrenzende Kirche sowie Teile des Pfarrhofes zu schützen.

Die Kinder konnten rasch gefunden werden und wurden nach Erstversorgung durch die beiden Rettungen in die SAN-Stelle im FF-Haus Aschbach gebracht. Während des Einsatzes kippte auch ein Feuerwehrmann um, welcher ebenfalls gerettet werden musste. Während der Übung kam es zu einigen Verkehrsbehinderungen im Marktgebiet, die PKW wurden daher von der Polizei bzw. von Verkehrreglern der Feuerwehr umgeleitet.

Bei der anschließenden Übungsbesprechung lobten Abschnittskommandant Brandrat Franz Kogler, sowie die beiden Abschnittssachbearbeiter für Ausbildung und Atemschutz Hubert Schwarz und Alois Gruber die hervorragende ausgearbeitete Übung und den guten Übungsverlauf. Kleinere Mängel wurden auch aufgezeigt, diese sollten beim nächsten Mal verbessert werden.

Auch Landtagsabgeordnete Michaela Hinterholzer und Bürgermeister Franz Kirchweger machten sich ein Bild von der Übung und dankten den Feuerwehrmitgliedern für ihre Einsatz- und Übungsbereitschaft und wünschen sich, dass es auch in Zukunft eine so gute Zusammenarbeit zwischen den Einsatzorganisationen gibt.

Abschließend lud “Hausherr” Feuerwehrkurat Pater Georg Haumer zu einer Gulaschsuppe, Kuchen und Getränken ein.

Übungsteilnehmer:

FF Aschbach mit TLF 4000, LF-B, MTF, KDOF und 33 Mitgliedern
FF Aukental mit TLF 3000, KLF und 14 Mitgliedern
FF Krenstetten mit KLF und KDO und 11 Mitgliedern
FF Biberbach mit TLF 3000, LFA-B und 12 Mitgliedern
FF Seitenstetten-Dorf mit LFA und 6 Mitgliedern
FF Seitenstetten-Markt mit TLF 4000 und 6 Mitgliedern
FF Meilersdorf mit TLF 4000, LFA-B und 13 Mitgliedern
FF Wolfsbach mit TLF 3000 und 10 Mitgliedern
FF St. Peter/Au mit MTF und AS-Kompressor und 2 Mitgliedern
AFKDT BR Franz Kogler
ASBAS BM Alois Gruber
ASBAB OBM Hubert Schwarz
Rotes Kreuz St. Peter/Au mit 4 Sanitätern
Rotes Kreuz Amstetten mit 4 Sanitätern
Polizei Aschbach mit 2 Beamten
Landtagsabgeordnete Michaela Hinterholzer
Bürgermeister Franz Kirchweger
10 Kinder (Verletzte)
6 Freiwillige Helfer

Insgesamt nahmen 138 Personen an dieser Übung teil.

Quelle: FF Aschbach-Markt

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!