BFV Liezen: Bezirks-Katastrophenübung Erdbeben in Gaishorn

Übungsannahme / Alarmierung

Am 29. August ereignete sich im Bezirk Liezen ein Erdbeben. Das Epizentrum lag im Gemeindegebiet von Gaishorn am See. Betroffen war vor allem das Industrie- und Gewerbegebiet Gaishorn. Um 13:03 Uhr alarmierte Florian Liezen die örtlichen Feuerwehren Gaishorn, Au bei Gaishorn und die BtF Systemholz Gaishorn mit dem Alarmbefehl "Explosion in der Biodieselanlage Gaishorn". Um das große Schadensausmaß abarbeiten zu können, forderte die Einsatzleitung über Florian Liezen die FuB-Züge I, II, III, IV, VIII und IX zur Verstärkung an. Die alarmierten Züge wurden nach und nach aus dem Bereitschaftsraum abgerufen und zu den einzelnen Einsatzszenarien entsandt.

Die Schadenslagen:

Biodieselanlage

Explosion in der unterirdischen Methanol-Tankanlage. Im angrenzenden Chemikalienlager und in einer Werkstätte befinden sich 14 verletzte Personen. Aufgabe: Menschenrettung unter schwerem Atemschutz, Übergabe der Patienten an das Rote Kreuz (Triageplatz wurde eingerichtet), Brandbekämpfung und Aufbau einer Wasserwand mit Hilfe von Hydroschildern zwischen Biodieselanlage und den Hochbehältern.

Pelletswerk

Im östlichen Teil der Pelletsanlage brennt ein Teil der Anlage und breitet sich aus. Aufgabe: Aufbau einer 400 m langen Zubringleitungen von der Palten und Brandbekämpfung.

Dachstuhlbrand bei der BSB-Halle

Im nordwestlichen Teil der BSB-Halle sind Teile der Dachkonstruktion in Brand geraten. Aufgabe: Herstellen der erforderlichen B-Zubringleitungen von der Palten zum Brandobjekt, Brandbekämpfung mit TLF und Wasserwerfer (Hallenhöhe bis 15m).

Waldbrand

Nördlich der Ortschaft Gaishorn brennt in einer Hanglage ein Waldbestand. Aufgabe: Einsatz von 2 Hubschraubern zur Brandbekämpfung, Aufbau eines Löschwasserbehälters sowie Löschwasserversorgung. Der Löscheinsatz mit den Hubschraubern konnte aufgrund behindernden Nebels nicht in Angriff genommen werden, der Waldbrand wurde durch plötzlich einsetzenden Niederschlag gelöscht.

Öleinsatz

Im Bereich des Abflusses aus dem Gaishorner See ist es, durch Schäden an der Autobahnentwässerung, zum Einfließen einer größeren Menge Mineralöl gekommen. Aufgabe: Errichten einer Ölsperre, Binden von Öl und Absaugen von kontaminiertem Bindemittel.

Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Aufgabe: Menschenrettung, Brandschutz aufbauen

Nach Übungsende und Herstellen der Abmarschbereitschaft fand die Übungsnachbesprechung sowie die Versorgung der Kameraden mit Wurstsemmeln und Limonaden durch den Versorgungszug im Zelt der FF Au bei Gaishorn statt.

In Summe waren 324 Mann eingesetzt.

FEUERWEHR mit Führungsstab, 6 FuB-Zügen und 3 örtlichen Feuerwehren (54 Fahrzeuge / 306 Mann)

Bezirks-Feuerwehrkdt. OBR Gerhard Pötsch
Bezirks-Feuerwehrkdt. Stv. BR Heinz Hartl
Bezirks-KHD-Kdt. KHD 52 ABI Helmut Sam (Bereitschaftskdt, Leiter des Stabes)
Bezirks-Feuerwehrarzt LFA Dr. Josef Rampler (Übungsbeobachter)
Bezirks-Pressebeauftragter BI Christoph Schlüßlmayr (S5)
Bezirks-Flugdienstbeauftragter BI Ing. Josef Fritz (Staffelkdt.)
Landes-KHD-Kdt. ABI Mag. Heimo Kren (Übungsbeobachter)
Landes-Flugdienst-Beauftragter BR Ing. Dieter Pilat

Führungsstab:

im Rüsthaus Au bei Gaishorn

Örtliche Feuerwehren:

FF Gaishon, FF Au bei Gaishorn, BtF Systemholz Gaishorn

I. Zug mit 7 Fzg. / 42 Mann:

VRF-AS Wildalpen
LF Ardning
KLF-A Großreifling
TLFA 4000 Mooslandl
TLFA 4000 Weißenbach an der Enns
TLFA 4000 Admont
BLF-A Lainbach

II. Zug mit 10 Fzg. / 70 Mann:

MTF-A Stainach
TLFA 500 Dietmannsdorf
KLF Singsdorf-Edlach
KLF-A Bärndorf
KLF-A Wörschach
TLFA 2000 Altirdning
RLFA Rottenmann
TLFA 4000 Trieben
RLFA 2000 Pyhrn
KLF Döllach

III. Zug mit 8 Fzg. / 41 Mann:

TLF 1000 Pruggern
LF-A Öblarn
KLF-A Mandling-Pichl
KLF Mitterberg
TLFA 1000 Aich
TLFA 4000 Gröbming
RLFA 2000 Stein an der Enns
MTF Lengdorf

IV. Zug mit 7 Fzg. / 40 Mann:

MTF-A Eselsbach-Unterkainisch
KLF-A Obertressen
KLF-A Obersdorf
TLFA 1000 Reitern
TLFA 3000 Bad Mitterndorf
LF-B Grundlsee
KLF-A Strassen

V. Zug/Versorgung mit 3 Fzg. / 12 Mann:

MTF-A St. Martin
MTF-A Gröbming
LKW Gröbming

VIII. Zug/Flugdienst Ost/West mit 4 Fzg. / 25 Mann:

LKW Aigen
TLF 2000 Aigen
RLFA 2000 Hall
MTF Admont

IX. Zug/Sonderzug mit 2 Fzg. / 8 Mann

MTF-A mit Boot Au bei Gaishorn
ÖF Reitern

BEHÖRDE

BH Liezen Bezirkshauptmann-Stv. Dr. Christian Sulzbacher
Bürgermeister von Gaishorn Dir. Karl Pusterhofer

POLIZEI

Bezirkspolizeikdt.-Stv. CI Josef Strimitzer
1 Hubschrauber des BMI

ROTES KREUZ mit 27 Mann

Bezirksrettungskdt. Albin Hubner
1 NEF, 1 KDO, 4 RTW, 1 BKTW aus Rottenmann, Stainach, Liezen, Trieben
1 RTW der Rettungsabteilung der FF Admont
fiktiv: KIT-Team des RK Bezirk Liezen, NAW Leoben und weitere 6 RTW

BUNDESHEER

1 Hubschrauber Alouette-III

3 ÖAMTC-Christophorus-Rettungshubschrauber (fiktiv)

C-14, C-12, C-15

Quelle: BFV Liezen / Schlüßlmayr