BFV Deutschlandsberg: Storchenrettung aus Güllegrube

Am 23.08.2019 wurde die FF St. Ulrich im Greith um 20:30 Uhr zur Tierrettung nach Pitschauegg alarmiert. Der Grund der Alarmierung war ein Storch, welcher in eine Güllegrube gestürzt war und sich selbst nicht mehr aus seiner misslichen Lage befreien konnte.

Daraufhin wurde ein Kamerad mit schwerem Atemschutz und einer Wathose in die ca. 8m tiefe Grube hinabgelassen, um sich durch die Gülle hindurch zum Storch durchzukämpfen. Dieser wurde nach der erfolgreichen Rettung von den Einsatzkräften gesäubert, warmgehalten und schlussendlich den Betreuern der Storchenstation Tillmitsch übergeben.

Quelle: BFV Deutschlandsberg, LM d.V. Marcel Stelzer, Pressebeauftragter Abschnitt 02 – Eibiswald

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!