FF Statzendorf: Schadstoffaustritt bei LKW

Die Freiwillige Feuerwehr Statzendorf wurde am Donnerstag, den 23. Juli um die Mittagszeit zu einem Schadstoffeinsatz nach Rottersdorf alarmiert. Unverzüglich rückte das Hilfeleistungs- und Mannschaftstransportfahrzeug zum Einsatzort aus.

Bei der Erkundung durch den Einsatzleiter wurde festgestellt, dass es sich um einen technischen Defekt bei einem Lastkraftwagen handelt. Betriebsmittel flossen aus und drohten in das Erdreich einzudringen. Rasch wurde Ölbindemittel auf die Schadstelle aufgebracht. Um ein sicheres Arbeiten am LKW zu gewährleisten wurde der Verkehr regelmäßig angehalten. In weiterer Folge wurde auch die Polizei zur Unterstützung angefordert.

Nachdem der Defekt am LKW vor Ort nicht behoben werden konnten, wurde das Fahrzeug mit der Abschleppstange des Hilfeleistungsfahrzeuges sicher abgestellt. Nach über zwei Stunden konnte die Freiwillige Feuerwehr Statzendorf wieder einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.

Quelle: FF Statzendorf, LM Markus Kral