FF Statzendorf Gasgebrechen in Oberwölbling

FF Statzendorf: Gasgebrechen in Oberwölbling

Zu einem nicht alltäglichen Einsatz wurden die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Oberwölbling und Statzendorf am Montag, den 8. Oktober gerufen. Kurz nach der Alarmierung rückten die beiden Feuerwehren Richtung Kühstand aus. Bei Baggerarbeiten wurde ein Flüssiggastank beschädigt und Flüssiggas trat aus. Sofort wurde die Feuerwehr über den Notruf 122 alarmiert.

Bei Ankunft am Einsatzort wurden Messungen mittels Mehrgasmessgerät durchgeführt und das defekte Ventil verschlossen. Durch den Einsatz von Löschwasser konnte das Gas niedergeschlagen werden.

Nachdem ein Techniker am Einsatzort eintraf konnte die Feuerwehr wieder einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.

Quelle: FF Statzendorf, LM Markus Kral