BF Wien: Treibstoffaustritt in die Donau verhindert

Aus noch nicht bekannter Ursache kam es beim Betankungsvorgang eines Schiffes am Donaustrom zu einem Austritt von ca. 3000 Litern Treibstoff, der sich in einem Schacht auf dem Schiff sammelte.

Beim Eintreffen der Berufsfeuerwehr Wien wurde festgestellt, dass geringe Mengen des Treibstoffes in den Donaustrom gelangt sind. Um eine Ausbreitung zu verhindern wurden unverzüglich spezielle, selbstsaugende Ölbinden um das Schiff positioniert und zeitgleich mit dem Abpumpen des Treibstoffes aus dem Schacht in einen Altöltank begonnen, wodurch eine Umweltgefährdung hintangehalten werden konnte.

Die selbstsaugenden Ölbindematten werden einer fachgerechten Entsorgung zugeführt.

Ausgerückt: 19:30 Uhr, Einsatz beendet: 21:30 Uhr
Anzahl der Einsatzkräfte: 24, Einsatzfahrzeuge: 7

Quelle: MA 68 – Feuerwehr und Katastrophenschutz der Stadt Wien
www.feuerwehr.wien.at

Leider keine Internetverbindung!