FF Klosterneuburg: Glück im Unglück - Menschenrettung vermutet

Da eine Polizeistreife einen Unfall in einer Wohnung vermutete und der ältere Bewohner die Türe nicht öffnete, wurde schlussendlich die Feuerwehr Klosterneuburg alarmiert.

Die Feuerwehrmitglieder staunten nicht schlecht, als sie versuchten sich Zugang zur Wohnung zu verschaffen. Anstatt des Bewohners kam ihnen ein Hund entgegen. Das Herrchen überhörte die lauten Geräusche an der Tür und schlief weiter. Nachdem sich der Hund ein paar Streicheleinheiten von den Einsatzkräften abgeholt hatte und der Bewohner dann doch aufgeweckt wurde, konnte man ihm die Situation erklären und den Einsatz beenden.

Quelle: FF Klosterneuburg , Matthias Hecht